Tonregeln

Wenn Du die Konsonanten, Vokale, Endungen und Töne einigermaßen gut beherrscht, kannst Du Dich den Tonregeln zuwenden. Diese Tonregeln musst Du auswendig lernen, damit Du Thai richtig lesen und sprechen kannst. Sobald Du die Tonregeln sicher beherrscht, wirst Du auch alle Wörter, die Du noch nicht kennst, richtig aussprechen!

Bevor es losgeht, präge Dir noch einmal die Grafik zu den verschiedenen Tönen ein! Wenn Du Thai sprichst, ist die Mittellinie immer Deine Ausgangsbasis, damit Du die anderen Töne bilden kannst.

Töne im Thailändischen

Wenn das Wort mit einem niedrigen Konsonanten beginnt:

Niedriger Konsonant + Langer Vokal = Mittlerer Ton
Niedriger Konsonant + Kurzer Vokal = Hoher Ton
Niedriger Konsonant + Kurzer Vokal + Lebendiges Endung = Mittlerer Ton
Niedriger Konsonant + Langer Vokal + Lebendiges Endung = Mittlerer Ton
Niedriger Konsonant + Langer Vokal + Tote Endung = Fallender Ton
Niedriger Konsonant + Kurzer Vokal + Tote Endung = Hoher Ton

Wenn das Wort mit einem mittleren Konsonanten beginnt:

Mittlerer Konsonant + Langer Vokal = Mittlerer Ton
Mittlerer Konsonant + Kurzer Vokal = Tiefer Ton
Mittlerer Konsonant + Langer oder kurzer Vokal + Lebendiges Endung = Mittlerer Ton
Mittlerer Konsonant + Langer oder Kurzer Vokal + Tote Endung = Tiefer Ton

Wenn das Wort mit einem hohen Konsonanten beginnt:

Hoher Konsonant + Langer Vokal = Steigender Ton
Hoher Konsonant + Kurzer Vokal = Tiefer Ton
Hoher Konsonant + Langer oder kurzer Vokal + Lebendiges Endung = Steigender Ton
Hoher Konsonant + Langer oder Kurzer Vokal + Tote Endung = Tiefer Ton

Sonderregel

Niedriger Konsonant mit Tonzeichen ไม้เอก maii / eg Fallender Ton

Niedriger Konsonant mit dem Tonzeichen ไม้โท maii / too Hoher Ton

Schreibe einen Kommentar