Tonregeln

Thailändisch ist eine tonale Sprache. Es gibt 5 verschiedene Töne. Diese sind die Grundlage, damit Du Thailändisch sprechen lernen kannst.

Wenn Du das thailändische Alphabet und die Endungen gut beherrscht, kannst Du Dich den Tonregeln zuwenden. Diese Tonregeln musst Du auswendig lernen, damit Du Thai richtig lesen und sprechen kannst. Sobald Du die Tonregeln sicher beherrscht, wirst Du auch alle Wörter, die Du noch nicht kennst, richtig aussprechen!

Bevor es losgeht, präge Dir noch einmal die Grafik zu den verschiedenen Tönen ein! Wenn Du Thai sprichst, ist die Mittellinie immer Deine Ausgangsbasis, damit Du die anderen Töne bilden kannst.

Töne im Thailändischen

Wenn die Silbe oder das Wort mit einem niedrigen Konsonanten beginnt:

Niedriger Konsonant + Langer Vokal = Mittlerer Ton
Niedriger Konsonant + Kurzer Vokal = Hoher Ton
Niedriger Konsonant + beliebiger Vokal + Lebendige Endung = Mittlerer Ton
Niedriger Konsonant + Langer Vokal + Tote Endung = Fallender Ton
Niedriger Konsonant + Kurzer Vokal + Tote Endung = Hoher Ton

Wenn die Silbe oder das Wort mit einem mittleren Konsonanten beginnt:

Wenn die Silbe oder das Wort mit einem hohen Konsonanten beginnt:

Hoher Konsonant + Langer Vokal = Steigender TonHoher Konsonant + Kurzer Vokal = Tiefer TonHoher Konsonant + beliebiger Vokal + Lebendige Endung = Steigender TonHoher Konsonant + beliebiger Vokal + Tote Endung = Tiefer Ton
Wichtig: Für Vokale, die weder lang noch kurz sind, gelten die gleichen Regeln, wie für lange Vokale!

Livestream vom 02.08.2020

Tonzeichen

Ergänzend zu diesen Tonregeln gibt es 4 Tonzeichen:

ไม้ตรี

อ๊
Ein Wort mit diesem Tonzeichen wird mit dem / hohen Ton ausgesprochen.
/ maii - dtrii

ไม้เอก

อ่
Ein Wort mit diesem Tonzeichen wird mit dem _ tiefen Ton ausgesprochen.
/ maii _ eeg

ไม้โท

อ้
Ein Wort mit diesem Tonzeichen wird mit dem ∧ fallenden Ton ausgesprochen.
/ maii - too

ไม้จัตวา

อ๋
Ein Wort mit diesem Tonzeichen wird mit dem ∨ steigenden Ton ausgesprochen.
/ maii _ tschadt _ dta - waa

Darstellung der 5 Töne bei der Umschrift (Lautschrift):

Mittlerer Ton: Wird mit einem - gekennzeichnet.Tiefer Ton: Wird mit einem _ gekennzeichnet.Fallender Ton: Wird mit einem  gekennzeichnet.Hoher Ton: Wird  mit einem / gekennzeichnet.Steigender Ton: Wird mit einem  gekennzeichnet.

Livestream vom 09.08.2020

Sonderregel

Von den zuvor beschriebenen Tonzeichen und der Betonung gibt es bei niedrigen Konsonanten 2 Ausnahmen:

sitzen

sitzenNiedriger Konsonant mit Tonzeichen ไม้เอก / maii - eeg = Fallender Ton

Pferd

Pferd auf ThailändischNiedriger Konsonant mit dem Tonzeichen ไม้โท / maii - too  = Hoher Ton

Übungsmaterialien


Vollzugriff für Teilnehmer

 

Der vollständige Inhalt ist nur für Teilnehmer sichtbar.
Bitte logge Dich ein oder registriere Dich für den Sprachkurs, wenn Du noch nicht teilnimmst.
Teilen:

4 Gedanken zu „Tonregeln“

  1. Hallo,

    nach der Tabelle oben kann eine Silbe, die mit einem niedrigen Konsonanten wie ว beginnt, ohne Tonzeichen niemals einen tiefen Ton haben.
    Dennoch ist bei der Begrüßung

    สวัสดีค่ะ
    _ sa _ watt – dii ∧ ka

    für วัส _watt ein tiefer Ton angegeben.
    Was habe ich da übersehen?

    Antworten
    • Du hast einen Sonderfall aufgespürt. 🙂 Liegt vielleicht daran, dass die Begrüßung schon so alt ist.

      Antworten
    • สวัสดี = สะ – หวัด – ดี
      in diesem Fall wird หว statt ว ausgesprochen, deshalb gehört diese Silbe zu den hohen Konsonanten mit kurzem Vokal (คำตาย, totes Wort/ tote Silbe)
      ohne Tonzeichen geschrieben, mit tiefen Ton ausgesprochen

      Antworten
  2. Steht in Silben mit ungeschriebenem „a“ an zweiter Stelle ein untergeordneter Konsonant, so bestimmt der erste Konsonant den Ton der zweiten Silbe. Untergeordnete Konsonanten sind ง ญ ณ น ม ร ย ล ว ฬ . Das Beispielwort hat ein ungeschriebenes „a“ in der ersten Silbe, die zweite beginnt mit dem untergeordneten ว. Also bestimmt ส (Konsonant der hohen Gruppe) den Ton der zweiten Silbe. Da diese eine „tote“ Silbe ist, ergibt sich ein tiefer Ton.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar