Die 5 Töne

Thailändisch ist eine tonale Sprache. Es gibt 5 verschiedene Töne. Diese sind die Grundlage, damit Du Thailändisch sprechen lernen kannst. Die folgende Grafik ist die Grundlage und Du solltest sie Dir gut einprägen. Jedes Mal, wenn Du Thai sprichst, solltest Du dieses Bild im Kopf haben.

Töne im Thailändischen

Mittlerer Ton

Mittlerer Ton (เสียง สามัญ)

Der Mittlere Ton ist der einfachste Ton, denn Deine Stimme bleibt konstant. Es gibt kein Tonzeichen.

Hoher Ton

Hoher Ton (เสียง ตรี)

mai-trieBeim hohen Ton beginnst Du normal, als würdest Du den mittleren Ton verwenden. Deine Stimme hebt sich dann aber an und der Ton gelangt bildlich auf die darüberliegende Linie.

Rechts siehst du das Tonzeichen. Die Bezeichnung lautet ไม้ตรี maii / dtrii

Tiefer Ton

Tiefer Ton

mai-eegIm Vergleich zum mittleren Ton beginnst Du beim sprechen direkt tiefer und sprichst das Wort in einem konstant tiefen Ton.

Rechts siehst du das Tonzeichen. Die Bezeichnung lautet ไม้เอก / eg _

Fallender Ton

Fallender Ton

mai-tooBeim fallenden Ton beginnst Du höher zu sprechen und senkst Deine Stimme dann deutlich ab.

Rechts siehst du das Tonzeichen. Die Bezeichnung lautet ไม้โท maii too

Steigender Ton

Steigender Ton

mai-tschattdtawaaBeim steigenden Ton beginnst Du tief aus dem Hals zu sprechen und hebst Deine Stimme dann deutlich an.

Rechts siehst du das Tonzeichen. Die Bezeichnung lautet ไม้จัตวา maii / djaddtawa

Tonbeispiele:

Höre Dir die Töne genau an.  Ein Wort wird mit allen 5 Tönen gesprochen, dadurch bekommt das Wort jeweils eine andere Bedeutung.

Mittlerer Ton
คาStecken bleiben
Tiefer Ton
ข่าGalgant
Fallender Ton
ข้า / ค่าPreis für … / Altmodisches Wort für „Ich“
Hoher Ton
ค้าGeschäft machen (Business)
Steigender Ton
ขาBein(e)

Quiz: Hörst Du den richtigen Ton?

Du hast jetzt Gelegenheit dazu Dein erworbenes Wissen zu testen. Viel Erfolg dabei!

1 Gedanke zu “Die 5 Töne

Schreibe einen Kommentar