Thai-Zahlen von 0-10

In dieser Lektion lernst Du die Zahlen von 0 bis 10. Sie sind ein guter Einstieg um Thai zu lernen und Du kannst Dein erworbenes Wissen direkt in die Praxis umsetzen. Ob bei einer Bestellung im Restaurant oder bei der Kommunikation mit anderen Thais. Die Zahlen sind wichtig und lassen sich zügig erlernen. Fangen wir direkt an!

LautschriftThai
0v suunศูนย์
1_ nüngหนึ่ง
2v soongสอง
3v saamสาม
4_ siiสี่
5 haaห้า
6_ hoggหก
7_ tschäddเจ็ด
8_ bpäätแปด
9 gauเก้า
10_ sibb๑๐สิบ

Höre Dir die Audioausgabe mehrfach an und versuche Dir die Zahlen von 0 bis 10 gut einzuprägen. Zu Beginn kannst Du dich an der Lautschrift orientieren. Später kann es durchaus sinnvoll sein sich auch die traditionelle Schreibweise im Detail anzuschauen.

Am besten schreibst Du die Zahlen von 0-10 mehrfach in Lautschrift auf und wiederholst diese indem Du sie laut ausspricht. Gleiche Deine Aussprache zwischenzeitlich immer mit der Audioausgabe ab. Sobald Du Dich sicher fühlst wird es Zeit Dein Wissen auf den Prüfstand zu stellen.

Teste Deinen Fortschritt

Höre Dir die Audio-Datei in Ruhe und ruhig auch mehrfach an und wähle dann aus, welche Zahl Du zu hören glaubst.

2 Gedanken zu “Thai-Zahlen von 0-10

  1. Hallo Thai-Team,
    Eure Betonungssymbole finde ich absolut irritierend. Sinnfällig fände ich: steigend: / , fallend: \, tief: v, hoch: das umgekehrte v.
    Der Kurs ist ansonsten sehr hilfreich, insbesondere wegen der akustischen Beispiele. Durch sie habe ich die Betonungsvarianten überhaupt erst lautlich erfasst. Ich verwende ergänzend ein einführendes Buch.
    Schließlich noch eine Frage: Schreibt man Thai mit der Hand wie gedruckt, oder gibt es manuelle Vereinfachungen? Ich war überrascht, als ich Thais genau so schnell schreiben sah wie Europäer in lateinschen Lettern.
    Herzliche Grüße
    Peter

    • Hallo Peter,

      Thai schreibt man gedruckt. Es geht flott, wenn man etwas Übung hat. Die Betonungssymbole wurde in Abstimmung mit mehreren Muttersprachlern festgelegt. Den hohen Ton als umgekehrtes v darzustellen würde mehr verwirren. Da beim hohen Ton die Stimme auf der Mittellinie beginnt und nach oben „gehoben“ wird. Das stellt „/“ schon vollkommen richtig dar.

Schreibe einen Kommentar