Endungen (ตัวสะกด)

Im Thailändischen gibt es zwei Arten von Endungen (ตัวสะกด): Lebendige Endungen und Tote Endungen.

Lebendige Endungen (ตัวสะกด)

Diese Endung kann man mit einem Ton vergleichen, dem man beim Klavierspielen mit dem Fußpedal länger klingen lässt. Diese Konsonanten gehören der niedrigen Konsonantenklasse an.

Ausnahmeregel:

Es gibt ein paar Konsonanten, die am Ende eines Worts wie ein N bzw.  ausgesprochen werden. Die folgende Tabelle soll diese Ausnahmeregel noch einmal verdeutlichen:

ณ ญ ร ล ฬ

Die rot markierten Konsonanten kommen am Ende eines Wortes nicht sehr häufig vor. Es ist dennoch wichtig diese Ausnahmeregel zu kennen.

Tote Endungen (ตัวคำตาย)

Diese Endung kann man als abrupt endenden Ton bezeichnen. Als würde man den Fuß vom Pedal nehmen. Diese Konsonanten gehören der mittleren Konsonantenklasse an.

Ausnahmeregel:

Es gibt eine Reihe von Konsonanten, die am Satzende wie die o. g. 3 toten Endungen gesprochen werden. Die folgende Tabelle soll das verdeutlichen:

ก ข ค
จ ด ต ถ ท ธ ฎ ฏ ฑ ฒ ช ซ ศ ษ
บ ป พ

Die rot markierten Konsonanten kommen am Ende eines Wortes nicht sehr häufig vor. Es ist dennoch wichtig diese Ausnahmeregel zu kennen.

Schreibe einen Kommentar